Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Beantwortet
Autor Rainer Speich am 19. März 2013
3371 Leser · 50 Stimmen (-0 / +50)

Mobilität und Verkehr

Warum ist zwischen Ramersdorf und Holtorf kein Radweg ?

Sehr geehrter Herr Nimptsch,
ich frage mich schon sehr lange warum es auf der Oberkasseler Str. zwischen Ramersdorf und Holtorf(Pützchens Chaussee) keinen Fahrradstreifen gibt ?
Zumal es einen Fahrradstreifen bis zum Parkplatz Dornheckensee und dann wieder ab Pützchens Chaussee gibt.
Aber das gefährliche und sehr stark befahren Waldstück wurde ausgelassen.
Ich kann nicht verstehen das für die Krötenwanderung gesorgt wird, der Radfahrer aber Angst haben muß überfahren zu werden.

+50

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Jürgen Nimptsch am 28. Mai 2014
Jürgen Nimptsch

Sehr geehrter Herr Speich,

vielen Dank für Ihre Anfrage bezüglich des fehlenden Radweges. Zu Ihrer Information teile ich Ihnen Folgendes mit:

Grundsätzlich sieht die Verwaltung die von Ihnen genannte Maßnahme als sinnvoll an. Im vom Hauptausschuss der Stadt Bonn beschlossenen Radwegeausbau-programm 2008 ff (DS-Nr. 0711516EB20) wurde der Bau eines einseitigen 2-Richtungsradweges an der Oberkasseler Straße als Netzlückenschluss vorgeschla-gen. Seinerzeit wurde eine Prioritätseinstufung im Vergleich zu anderen Maßnahmen als „mittelfristig umzusetzen“ vorgenommen, entsprechende Mittel im städtischen Haushalt waren nicht vorhanden.

Nach derzeitigem Stand kann mit der Maßnahme vorbehaltlich der Bereitstellung von Haushaltsmitteln durch den Rat der Stadt Bonn frühestens im Jahr 2016 begonnen werden.

Die Markierung eines Schutzstreifens kann aufgrund der geringen Straßenbreite nicht vorgeschlagen werden.

Mit freundlichen Grüßen