Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Archiviert
Autor Franziska H. am 13. Februar 2013
2821 Leser · 32 Stimmen (-3 / +29)

Mobilität und Verkehr

Warum gibt es keine Kontrollen "An der Haeschmaar"?

Auf der Straße "An der Haeschmaar" herrscht ein Tempolimit von 30. Nicht zu unrecht - in dem Waldgebiet sind Wildtiere, Spaziergänger, Reiter und Soldaten unterwegs.

Mir ist es schon oft passiert - das letzte mal erst gerade eben - dass man von anderen Verkehrsteilnehmern genötigt wird. Auffahren, Lichthupe - das volle Programm.
Es sind auch meist "Einheimische", denen das Tempolimit durchaus bekannt sein sollte.

Ich wohne seit 5 Jahren in der Nähe dieser Straße und nutze sie regelmäßig. Eine Geschwindigkeitskontrolle oder ein Streifenwagen habe ich aber noch nie gsehen. Eine bessere Präsenz würde den Dränglern aber vermutlich doch ein wenig mehr Angst machen.

Wäre das nicht sinnvoller und ökonomischer für die Stadt? Wenn ich für jede Nötigung Anzeige erstatten würde, könnte die Polizei vermutlich nur dafür eine eigene Kraft einstellen, so schlimm ist es schon geworden!

Das Verhalten der Leute in dieser Gegend ist für mich einer der Gründe, weshalb ich wegziehen werde und schon aktiv auf Wohnungssuche bin.

+26

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.