Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Beantwortet
Autor Martina Hau am 23. März 2011
5339 Leser · 41 Stimmen (-0 / +41)

Freizeit und Sport

Schliessung des Melbbades

Sehr geehrter Herr Nimpsch!

Bonns Kultbad Nr. 1 zu schliessen, ist das nötig? Es ist erst vor wenigen Jahren für mehrere Millionen renoviert worden. Wasserqualität vom feinsten. Ich gehöre zu den Bonner Bürgern, die täglich morgen für morgen dort ihre Bahnen ziehen. Sie nehmen vielen Bürgern und auch mir die Lebensqualität. Ich bin entsetzt. Auch kulturell ist Bonn durch ihre drastischen Einsparungen dem Verfall nahe! So stellen sich die Bonner Bürger nicht das nette und beschauliche Bonn vor.

Hiermit bitte ich Sie, Ihre Entscheidung nochmals gründlich zu überdenken. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

M. Hau

+41

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Jürgen Nimptsch am 18. Mai 2011
Jürgen Nimptsch

Sehr geehrte Frau Hau,

der Rat der Stadt Bonn hat in seiner Sitzung am 14. April 2011 die Verwaltung beauftragt, alle Bonner Freibäder ab Juni zu öffnen. Auch, wenn Ihrem Anliegen, das Melbbad zu öffnen, damit entsprochen wurde, möchte ich noch auf Ihre E-Mail eingehen.

Die bisherige Haltung der Verwaltung folgt dem Ziel, durch Kürzungen in allen Bereichen die finanzielle Handlungsfähigkeit der Stadt Bonn auch künftig zu bewahren. Sport und Kultur können dabei leider nicht ausgelassen werden.

Das ist auch dem Rat bewusst, der neben der Öffnung aller Freibäder bis zum 1. Juni 2011 beschlossen hat, dass die Verwaltung erfahrene Experten im Bereich der Bäderentwicklung hinzuziehen möge.

Dabei sind u.a. folgende Aspekte zu berücksichtigen:

- Bedarf
- Analyse des Bäderbestandes in Bonn und im Umland
- Betreibermodelle
- Finanzierungsmöglichkeiten

Ziel dieser Bemühungen ist es, eine attraktive "Bäderlandschaft" zu schaffen bei gleichzeitiger Entlastung des städtischen Haushalts.

Welche Auswirkungen dies konkret auf das Melbbad haben wird, ist noch offen. Eine Entscheidung über die künftige Bäderlandschaft werden die politischen Vertreterinnen und Vertreter im Rat der Stadt Bonn voraussichtlich zum Ende des Jahres unter Abwägung aller Interessen treffen.

Für die nun bald beginnende Freibadsaison wünsche ich Ihnen aber viel Spaß im Melbbad.

Mit freundlichen Grüßen