Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Archiviert
Autor Andreas Behn am 30. Juli 2010
4013 Leser · 40 Stimmen (-5 / +35)

Mobilität und Verkehr

Schallschutz an Bahnstrecken in Bonn

Sehr geehrter Herr Nimptsch,

Die Deutsche Bahn hatte in den letzten Monaten auf dem Streckenabschnitt Bahnhof Bad Godesberg bis zum Bahnhof Mehlem an mehren Stellen die Gleise bzw. das Gleisbett ausgebessert. Diese nachts ausgeführten Maßnahmen begrüße ich, da so der öffentliche Nah- und Fernverkehr mit der Bahn sicherer wird.

Ich selbst wohne im neuen Wohngebiet, das ab der Kreuzung Galileistr. / Mallwitzstr. (Gemarkung Muffendorf, Flur 3) in Pennenfeld entstanden ist. Alle Züge der stark frequentierten Bahnstrecke zwischen Bonn und Koblenz fahren direkt bei uns vorbei. Speziell die täglich rund um die Uhr fahrenden Güter- und Schnellzüge sind besonders laut. Eine Unterhaltung auf dem Balkon ist bei diesen vorbeifahrenden Zügen unmöglich, was schon eine Beeinträchtigung der Wohnqualität darstellt.
Schlimmer sind (gerade bei diesen hochsommerlichen Temperaturen) jedoch die nächtlichen Züge, bei denen ein Schlafen bereits mit leicht geöffnetem Fenster nicht möglich ist.

Bei meinen Bahnreisen fällt mir immer wieder auf, dass in sogar relativ kleinen Ortschaften eine sehr gute Infrastruktur an Lärmschutzwänden an den Bahnlinien besteht.
Warum sind solche m. E. sinnvollen und zur Steigerung der Lebensqualität in Bahnnähe auch notwendigen Einrichtungen nicht ebenfalls in Bonn durchgehend realisiert?

Würden Sie sich für einem weiteren Ausbau von Lärmschutzwänden z. B. entlang der Eisenbahnstrecke Bahnhof Bad Godesberg bis zum Bahnhof Mehlem auf den Seite Pennenfeld sowie für Bonn generell bei der Bahn einsetzten bzw. diesen bei der Stadtplanung mit berücksichtigen?

Ich freue mich über Ihre Antwort und verbleibe mit

Freundlichen Grüßen
Andreas Behn

+30

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.