Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Beantwortet
Autor N. Eckardt-Mross am 06. Februar 2012
5702 Leser · 49 Stimmen (-4 / +45)

Gesellschaft und Soziales

save-the-world-project

Sehr geehrter Herr Nimptsch, sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

Bonn, ehemalige Bundeshauptstadt von Deutschland zeigt sich ja sehr aktiv im internationalen Dialog. Als einfacher Bürger bzw. Bürgerin bin ich nun im Besitz der Domain: save-the-world-project.com . Diese registrierte Domain würde ich der Stadt Bonn kostenlos zur Verfügung stellen, falls sich von Seiten der Politik bzw. Stadt oder angesiedelten Unternehmen Verwendung findet, für das, von dem doch alle sprechen. Die Interpretation dieses Wortlautes ist offen bzw. Sache der Politik. Was halten Sie von der Initierung dieses Projektes in und für Bonn/Deutschland/die Welt ?

Mit freundlichen Grüssen
Nicole Eckardt-Mross

+41

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Jürgen Nimptsch am 22. März 2012
Jürgen Nimptsch

Sehr geehrte Frau Eckardt-Mross,

ich danke Ihnen für Ihre Initiative und das Angebot, die von Ihnen reservierte Domain save-the-world-project.com zu nutzen.

Wir haben uns schon vor langer Zeit für eine Strategie der konkreten Projekte entschieden. Darunter fallen sowohl unsere lokalen Aktionsprogramme, vor allem im Bereich Klima, als auch die sehr konkreten Kooperationen, die wir mit unseren Partnerstädten in aller Welt betreiben wie zum Beispiel mit Buchara (Usbekistan).

Durch unsere Arbeit in Netzwerken leisten wir dazu auch politische Beiträge.

Auch wenn wir Ihnen im Anspruch Recht geben und mit unseren eigenen Mitteln eine weltweit zukunftsfähige Entwicklung nach besten Kräften unterstützen, so ist der Domainname für eine Stadtverwaltung zu weit gespannt.

Welche anderen Akteure in Bonn interessiert sein könnten, Ihre Domain zu nutzen, ist uns derzeit nicht bekannt. Wir wissen aber, dass die in Bonn ansässigen internationalen Nichtregierungsorganisationen und die UNO zumeist an Domains mit der Endung .com eher nicht interessiert sind.

Mit freundlichen Grüßen