Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Beantwortet
Autor Rainer Bohnet am 20. Juli 2010
8017 Leser · 62 Stimmen (-8 / +54)

Mobilität und Verkehr

Reinigung der Radwege

Sehr geehrter Herr Nimptsch,

die Straßen werden in unregelmäßigen Abständen trocken und nass gereinigt. Öffentliche Radwege werden hingegen nicht gereinigt. Mit der Folge, dass Radwege zum Teil mit Unrat, Ästen, Unkraut etc. zu kämpfen haben. Für Radfahrer ist dies zum Teil gefährlich.

Kann die Stadt Bonn künftig sicherstellen, dass öffentliche Radwege analog zu den Straßen ebenfalls regelmäßig gereinigt werden, insbesondere nach Unwettern?

Freundliche Grüße

Rainer Bohnet

+46

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Jürgen Nimptsch am 06. Oktober 2010
Jürgen Nimptsch

Sehr geehrter Herr Bohnet,

da auch ich selbst viel mit dem Rad unterwegs bin, habe ich durchaus Verständnis für Ihr Anliegen und kann ihren Wunsch nachvollziehen.

Die auf den Straßen abmarkierten Radwege werden im Zuge der maschinellen Straßenreinigung immer mitgereinigt. Die separaten Radwege an den Hauptstraßen werden ebenfalls in regelmäßigen Abständen maschinell durch die Stadt gereinigt. Bei den auch vielfach vorhandenen kombinierten Geh- und Radwegen handelt es allerdings rechtlich um Gehwege, für die die jeweiligen Anlieger reinigungspflichtig sind. Falls diese ihrer Reinigungsverpflichtung nicht nachkommen, werden sie hierzu von der Stadt aufgefordert.

Zu der von Ihnen angesprochenen Reinigung nach Unwettern ist anzumerken, dass es personell schlichtweg unmöglich ist, unmittelbar danach allen Verkehrsteilnehmer gerecht zu werden. Die Mitarbeiter der Straßenreinigung legen daher in Zusammenarbeit mit der Polizei, Feuerwehr und anderen Stellen situationsabhängig die Reinigungsprioritäten nach Verkehrsbedeutung und Gefährlichkeit der jeweiligen Bereiche fest. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten führen die Mitarbeiter der Stadtreinigung die Reinigung dann schnellstmöglich durch.

Bei konkreten Hinweisen zu Mängeln in der Reinigung von Radwegen benötigen wir Ihre Mithilfe bzw. die Mithilfe der Bevölkerung. Das Amt für Stadtreinigung und Abfallwirtschaft geht konkreten Hinweisen nach, in welchen Bereichen nicht gereinigt worden ist. Insofern bitte ich Sie, sich gegebenenfalls direkt mit der Einsatzleitung des Amtes für Stadtreinigung und Abfallwirtschaft unter der Rufnummer 77-2577 in Verbindung zu setzen.

Mit freundlichen Grüßen