Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Beantwortet
Autor Sascha Koller am 14. Mai 2014
2992 Leser · 10 Stimmen (-0 / +10)

Mobilität und Verkehr

Radstreifen Meckenheimer Allee

Sehr geehrer Herr Nimptsch,

ich benutze täglich die sog. "Radstreifen" auf der Meckenheimer Allee zwischen der Einmündung Poppelsdorfer Alllee und Baumschulallee mit zwei kleinen Kindern. Diese "Schutzstreifen" sind seit Jahren eine bei Regen komplett unpassierbare Schlaglochpiste, zudem über weite Strecken nicht mehr markiert und im unteren Bereich der Einmündung vor der Baumschulallee zwar neu, aber "dank" einer Bevorzugung der Autos mit Abbiegespur jeden Tag komplett zugestellt von Autos und insbesondere den Bussen der SWB, so dass es kein Durchkommen vor der Ampel an der Baumschulallee gibt. Anfragen an die SWB und die Sttadtverwaltung dazu wurden ignoriert (insbesondere die Bitte um Rücksichtnahme der Busse, die mit voller Absicht den Radstreifen blockieren auch wenn kein auto neben ihnen ist). Daher meine Frage:
Ist dieser Zustand, der seit Jahren anhält, in absehbarer Zukunft zu ändern oder werden Radfahrer auf dieser Strecke weiter von Schlagloch zu Schlagloch geführt? Und zählen solche desolaten und nicht verkehrssicheren Streifen in die Statistik des Bonner Radwegenetzes?

+10

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Jürgen Nimptsch am 25. Juni 2014
Jürgen Nimptsch

Sehr geehrter Herr Koller,

zu Ihrem Anliegen vom 14.05.2014 teile ich Ihnen Folgendes mit:

Sie haben Recht. Die Meckenheimer Allee ist in keinem besonders erfreulichen Zustand. Leider lässt sich hier mit einer reinen Sanierung der Fahrbahndecke bedingt durch den Unterbau und die Wurzeln der Straßenbäume keine nachhaltige Verbesserung erzielen, so dass hier umfangreichere Maßnahmen erforderlich sind.

Auch der Entwässerungskanal in der Meckenheimer Allee ist sanierungs- bedürftig. Im Rahmen des kommenden Abwasserbeseitigungskonzeptes (2018 bis 2023) ist daher die Erstellung eines detaillierten Sanierungskonzeptes und dessen Umsetzung vorgesehen. Bis dahin wird die Fahrbahn der Mecken- heimer Allee mit kleineren Investitionen in Stand gehalten.

Bitte haben Sie Verständnis, dass aus wirtschaftlichen Gründen momentan keine umfangreicheren Arbeiten an der Fahrbahndecke erfolgen. Die Verkehrssicherheit werden wir selbstverständlich sicherstellen.

Mit freundlichen Grüßen