Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Archiviert
Autor Gerhard Stiens am 27. Juli 2010
4853 Leser · 62 Stimmen (-9 / +53)

Bildung und Kultur

Radikale Kürzungen

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

mit Entsetzen muss ich feststellen, dass sie planen, die wunderbare Stadt Bonn kulturell ausbluten zu lassen.

Das gespart werden muss, steht außer Zweifel, aber nicht gerade da, wo die Leute eh schon mit viel persönlichem Engagement kaum über die Runden kommen.

Beispielhaft möchte ich nur die geplanten ersatzlosen Streichungen haushalterischer Zuschüsse für die Bonner Stummfilmtage oder für das Eurotheater Central nennen. Vieles mehr könnte an dieser Stelle aufgeführt werden.

Sollte dieses tatsächlich so umgesetzt werden, wird der Standort Bonn an Attraktivität verlieren und zukünftig nicht weiter wachsen.

Ich schlage stattdessen vor, lieber den Kreis Siegburg an der Finanzierung des kulturellen Angebotes der Stadt Bonn zu beteiligen, profitieren deren Bürger doch enorm davon, v.a. bei Oper und Theater. Das wäre m.E. nur rechtens.

Ich würde mich über eine Antwort von Ihnen sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Gerhard Stiens

+44

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.