Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Archiviert
Autor Jürgen Rohrbach am 06. Dezember 2010
4207 Leser · 45 Stimmen (-1 / +44)

Wirtschaft und Finanzen

Prioritätenliste für alle Freiwilligen Aufgaben der Stadt Bonn

Die meisten Kommunen sind in einer finanziell bedrängten Situation. Sparen ist daher ein wichtiges Thema. Immer wieder drängen sich Interessensgruppen in den Vordergrund, um ihre Belange durchzusetzen.

Meine Frage lautet: ist es nicht sinnvoll, die Stadtbevölkerung über eine Prioritätenliste aller freiwilligen Aufgaben entscheiden zu lassen, wo sie sparen möchte und wo nicht?

Damit würden die Interessen von Schwimmbadnutzern und Opernfreunden nicht einfach gegeneinander gestellt, sondern alle Belange könnten in der Gesamtbetrachtung gewürdigt werden.

Die Stadtverwaltung müsste dazu die finanziellen Hintergründe auflisten und alle notwendigen Informationen bereit stellen.
Politisch hätte dies den Vorteil, dass nicht immer neue Auseinandersetzungen aufkämen.

+43

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.