Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Archiviert
Autor Susanne Barth am 25. April 2012
3498 Leser · 48 Stimmen (-5 / +43)

Mobilität und Verkehr

Parksituation Hubert-Peter-Straße in Bonn-Friesdorf

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Nimptsch

Ich habe mich wegen der Parksituation in der Hubert-Peter-Straße schon desöfteren an das Ordnungsamt gewendet, nur leider hat sich daraufhin nichts geändert.
Es geht um die Hubert-Peter-Straße, wir Anwohner der Annaberger Straße 64 haben dort unsere angemieteten Parktaschen. Gegenüber dieser Parktaschen parken jeden Tag Falschparker.
Es handelt sich um eine verkehrberuhigte Zone, in der nach der Straßenverkehrsordnung das Parken ohne gekennzeichnete Bereiche verboten ist.
Letzte Woche konnte ich wegen einem, meiner Parktasche gegenüber abgestellten BMW nicht richtig ausholen und berührte beim Einparken den Wagen meines Nachbarn, den ich sofort rief, wir haben uns so geeinigt und ich werde für den Schaden aufkommen, sehe aber eine Mitschuld des Falschparkers, der auch heute Morgen und an den vergangenen Tagen dort parkte, ohne dass dieses geahndet wird.
Ich bitte Sie darum an der entsprechenden Hauswand entweder Pöller anbringen zu lassen, die das Falschparken unmöglich machen oder das Ordnungsamt dazu aufzurufen, wirklich mal täglich morgens und abends dort zu kontrollieren, zu anderen Zeiten sind die Leute ja arbeiten.
Gerne mache ich auch Fotos und stelle sie dem Ordnungsamt oder der Polizei zur Verfügung. Es kann doch nicht sein, dass man gegen das Gesetz verstößt und damit durchkommt. Noch dazu bringt es der Stadt auch wieder Geld ein.
Noch ein wichtiger Aspekt ist, dass dort immer viele Kinder spielen, es ist ja eine Spielstraße.
Ich danke Ihnen schon einmal im voraus und hoffe auf Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Barth

+38

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.