Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Beantwortet
Autor Martin Iglesias am 11. November 2013
3128 Leser · 16 Stimmen (-1 / +15)

Mobilität und Verkehr

Kreuzung EIfelstrasse / Bornheimerstrasse

Sehr geehrter Herr Nimptsch,

vor nicht allzu langer Zeit wurde das Einkaufscenter mit einem OBI Baumarkt an der Bornheimerstrasse eröffnet.

Das Einkaufscenter erhöht das Verkehrsaufkommen in einer Art und Weise das es sich für mich als Vater und Bewohner der Eifelstrasse als schwierig gestaltet mit 2 Kleinkindern diese zu überqueren.

Wann bekommt die Eifelstrasse an der Kreuzung zur Bornheimerstrasse einen Zebrastreifen?

+14

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Jürgen Nimptsch am 19. Dezember 2013
Jürgen Nimptsch

Sehr geehrter Herr Iglesias,

nach den Richtlinien für die Anlage und Ausstattung von Fußgängerüberwegen kommt die Anlage eines Zebrastreifens nur dann in Betracht, wenn bestimmte Verkehrsstärken vorliegen. So wird die Anlage ab einer Fußgängerverkehrs- stärke ab 100 querenden Personen/Spitzenstunde empfohlen (bezogen auf die KFZ Menge in der Bornheimer Straße).

Bei einer aktuellen, an der Einmündung Eifelstraße durchgeführten Zählung, konnte dieser Wert bei Weitem nicht erreicht werden, so dass eine Einrichtung nicht empfohlen werden kann.

Weiterhin ist zu beachten, dass im Rahmen des Neubaus (Obi) die Höchst- geschwindigkeit bereits von 50 auf 30 km/h abgesenkt worden ist. Durch die Ampelanlage ergeben sich zudem immer wieder größere Lücken im Verkehr, die eine problemlose Querung ermöglichen. Unsichere Verkehrsteilnehmer können die an den Einmündungen Ellerstraße (ca. 120 m) oder Hochstaden- ring (ca. 160 m) vorhandenen Querungsmöglichkeiten nutzen.

Mit freundlichen Grüßen