Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Archiviert
Autor Michel Kangro am 15. September 2010
4872 Leser · 48 Stimmen (-2 / +46)

Bildung und Kultur

Keine Werbung für ein harmloses Spiel

Sehr geehrter Herr Nimptsch,

im General Anzeiger las ich heute morgen, dass das Spiel "Dr. Kim auf der Flucht" in der Bonn Information wegen angeblicher juristischer Bedenken und Gefahr für den Ruf der Stadt Bonn nicht mehr beworben werden soll. Angesichts des offensichtlichen Spaßcharakters der Veranstaltung frage ich Sie: Werden zukünftig Karnevalsveranstaltungen in der Bonn-Information beworben werden dürfen? Es steht zu befürchten, dass auf zahlreichen Karnevalsveranstaltungen die WCCB-Thematik ähnlich kritisch beleuchtet wird wie bei "Dr. Kim auf der Flucht". Wegen der möglicherweise unwahren Aussagen und wegen der Gefahr für den Ruf der Stadt Bonn möchte ich Sie daher bitten, zukünftig keine Informationen über den Bonner Karneval mehr in der Bonn-Information auszulegen.

Bei der Gelegenheit sollten Sie auch darauf achten, den General Anzeiger in der Bonn Information nicht mehr zu erwähnen. Dort stand schon ziemlich viel über das WCCB - eventuell auch unwahres oder den Ruf der Stadt Bonn gefährdendes.

Mit freundlichen Grüßen,

Michel Kangro

P.S.: Siehe auch http://www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=loka&...

+44

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.