Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Archiviert
Autor Frank Dost am 25. Mai 2010
4564 Leser · 38 Stimmen (-5 / +33)

Wirtschaft und Finanzen

Karstadt-Entscheidung

Sehr geehrter Herr Nimptsch,

mit Erschütterung habe ich die heutige Entscheidung des Rats der Stadt Bonn zum Thema "Karstadt" vernommen.

Mir fällt dazu, da ja bereits der Finanzminister des Landes NRW vor einiger Zeit eine Aussage zum Thema gemacht hat, nur ein Bibelspruch für die Mitglieder des Rates der Stadt Bonn ein, der jedoch sehr passend ist: "Herr vergib Ihnen, denn Sie wissen nicht was sie tun!"

Es sollte doch zwischenzeitlich auch den Entscheidern in Bonn bekannt sein, dass es sich um einen "virtuellen" Betrag handelt, der niemals "kassen-wirksam" würde.

Sollte es keine positive Lösung für Karstadt geben, dann hat auch der Rat der Stadt Bonn auch mit dieser, nicht lösungsorientierten Entscheidung, seinen teil zum Scheitern des Konzepts beigetragen.

Ihnen und den "Entscheidern" zu dieser Entscheidung meinen Dank!

Mit freundlichem Gruß

Frank Dost

Einer von vielen Karstadt-Mitarbeitern, der möglicherweise von der möglichen Abwicklung des Unternehmens betroffen sein könnte.

Ich werde mich dann u.a. "gerne" an Bonn erinnern, Ihnen und den Entscheidern im Rat wird es wahrscheinlich egal sein.

+28

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.