Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Archiviert
Autor Rolf Rau am 18. Januar 2011
4554 Leser · 50 Stimmen (-3 / +47)

Sonstige

Ihr Dienstwagen

Sehr geehrter Herr Nimptsch,

den Medien habe ich entnommen, dass Sie die Kosten für Ihren sehr großen Dienstwagen selbst tragen. Das ist sehr lobenswert! Nun ist mir bekannt, dass die Stadt Ihre Dienstwagen zumindest zum Teil least. Bei Leasingangeboten kommt es jedoch vor, dass bei sehr hohen Anzahlungen und sehr hohen Schussraten die monatlichen Raten sehr gering sind. Es wäre also theoretisch möglich, dass Sie für Ihren - wie ich hörte 7er BMW - lediglich eine mini Rate von z.B. € 49.- monatlich zahlen. Sie könnten dann tatsächlich behaupten, die Kosten für den Dienstwagen selbst zu tragen und das Fahrzeug sogar für private Zwecke nutzen. Das möchte ich nicht glauben und bitte Sie daher folgende Fragen zu beantworten um den Sachverhalt klar zu stellen:

Welche tatsächlichen Kosten entstehen für den von Ihnen genutzten Dienstwagen? Welchen Teil davon tragen Sie selbst? Nutzen die den Wagen auch für private Zwecke? Warum ist ein solch großes Fahrzeug aus Ihrer Sicht notwendig?

Bitte berufen Sie sich bei der Beantwortung der Fragen nicht auf das Vertragsverhältnis zum Fahrzeuglieferanten. Wenn es sich um ein seriöses Geschäft handelt, kann keiner der Beteiligten eine Verheimlichung wünschen.

Für Ihre weitere Arbeit wünsche ich Ihnen viel Erfolg.
Mit freundlichen Grüßen

Rolf Rau

+44

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.