Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Archiviert
Autor Erich Häusler am 16. Januar 2012
3473 Leser · 53 Stimmen (-9 / +44)

Wirtschaft und Finanzen

Hundesteuer für geprüfte Rettungshunde

Sehr geehrter Herr Nimptsch,

wieso ist es in Bonn trotz mehrmaliger Anfragen verschiedener Organisationen nicht möglich geprüfte Rettungshunde teilweise oder ganz von der Hundesteuer zu befreien?

Bei Personensuchen werden auch Rettungshunde aus Bonn und anderen Gemeinden in Bonn eingesetzt. Die Arbeit der Rettungshundeführer ist Ehrenamtlich, kostenlos und 24 Stunden am Tag verfügbar.

Für die Ausbildung, Ausrüstung und laufenden Kosten kommen die Rettungshundeführer fast immer alleine auf. Dies ist ein hoher Finanzieler aufwand für jeden von uns, trotzdem machen wir diesen Job gerne.

Mfg

Erich Häusler

+35

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.