Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Beantwortet
Autor Isabell Küsters am 30. Mai 2012
5311 Leser · 39 Stimmen (-2 / +37)

Planen und Bauen

Haltestelle Bonn Stadthaus Linie 66

Sehr geehrter Herr Nimptsch,

am 23.04.2009 wurde im GA ein Artikel veröffentlicht in dem der Umbau der Haltestelle Stadthaus ( Linie 66 Telekomexpress ) in eine barrierefreie Haltestelle für spätestens Frühjahr 2011 angekündigt wurde.
Nun haben wir Frühjahr 2012 und es ist leider immer noch nichts passiert!
Für einen behinderten Menschen oder auch Menschen mit einem Kinderwagen ist diese Haltestelle incl. der dauerdefekten Rolltreppen eine Zumutung. Gerade Sie als "Hausherr" im Stadthaus, sollten ein Interesse an einem angemessen Zugang zu Ihren Behörden und Ämtern haben.
Meine stark gehbehinderte Mutter muß den Weg bis zum Bertha-von-Suttner-Platz auf sich nehmen um barrierefrei in die Linie 66 zu gelangen, obwohl die Haltestelle Stadthaus nur 4 Minuten von Ihrer Wohnung liegt.

Auch ist diese Haltestelle immer stark verdreckt und im Winter oder bei schlechtem Wetter ist man der Witterung schutzlos "ausgeliefert", hier wäre schon lange ein Schutz wie er an den Telekomhaltestelle vorhanden ist erforderlich. Es drängt sich einem hier doch der Verdacht auf das einige Haltestelle ( Telekom!!) bevorzugt werden.

Bitte kommen Sie jetzt nicht mit dem Argument der Sanierung bzw. des Abriss des Stadthauses.

Mit freundlichen Grüßen
I.Küsters

+35

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Jürgen Nimptsch am 26. September 2012
Jürgen Nimptsch

Sehr geehrte Frau Küsters,

für Ihre Anfrage möchte ich mich bedanken. Zum Sachverhalt kann ich Ihnen Folgendes mitteilen:

Die Stadt Bonn verfolgt in ihrem Umbauprogramm zur Modernisierung der Stadtbahnhaltestellen ein langfristiges Ausbauprogramm. Die Reihenfolge der auszubauenden Haltestellen richtet sich hierbei nach der Zahl der Nutzer, dem Aufwand der Umbauarbeiten, den im Umfeld stattfindenden Baumaßnahmen, den finanziellen Mitteln der Stadt und nicht zuletzt auch nach den Genehmi-gungen der technischen Aufsichtbehörde und den Förderzusagen der Zuschussgeber bei Bund und Land. Ein Umbau alleine mit Eigenmitteln der Stadt ist nicht möglich.

Die unterschiedlich aufwendigen Genehmigungsverfahren bedingen unterschiedlich lange Planungsphasen. Die Randbedingungen machen es erforderlich, die zeitliche Abfolge der Haltestellenumbauten regelmäßig anzupassen, um die begrenzten finanziellen Mittel der Stadt für diesen Aufgabenbereich optimal zu nutzen.

Der Umbau der Haltestelle Ollenhauerstraße musste im zeitlichen Zusammenhang mit der Verlegung der Stadtbahnrampe, dem Bau des neuen Verkehrsknotens am Trajekt und dem endgültigen Ausbau der B9 erfolgen. Sie sehen, Zwänge aus der Bauabwicklung, und nicht die von Ihnen vermuteten "namhaften Anlieger" haben sich hier auf die Ausbaureihenfolge ausgewirkt.

Die Haltestelle Stadthaus ist als nächste Umbaumaßnahme vorgesehen. Die Eigenmittel der Stadt stehen im Haushalt zur Verfügung, eine Vormerkung im Zuschussprogramm des Landes NRW wurde erreicht. Leider liegen noch keine verbindliche Förderzusage und eine daran geknüpfte Baugenehmigung vor. Sobald diese eingegangen sind, erfolgt der Ausbau der Haltestelle Stadthaus.

Bei allem Verständnis für Ihre Situation darf ich Sie weiterhin noch um etwas Geduld bitten. Für weitere Rückfragen steht Ihnen mein Mitarbeiter - Herr Pieper - unter der Rufnummer 0228/ 77 2835 zur Verfügung.

Ihre Reklamation zur Sauberkeit der Haltestelle wurde an die Stadtwerke Bonn weitergeleitet, die die Stadtbahnanlagen unterhalten und pflegen.

Mit freundlichen Grüßen