Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Archiviert
Autor Harry Klein am 26. April 2010
3935 Leser · 44 Stimmen (-8 / +36)

Freizeit und Sport

Hallengebühr

Sehr geehrter Herr Nimptsch,

auf der Mitgliederversammlung des Bonner Turnvereins 1860 e.V. erfuhren wir, dass die Stadt Bonn wieder darüber nachdenkt, im Jahr 2010 eine Hallengebühr einzuführen.
Wir sprechen uns entschieden dagegen aus.
Unser Verein wäre mit seinen Hallenzeiten bei der z.Z. geplanten Hallengebühr in Höhe von 5,00 Euro/Stunde mit ca .42000 Euro im Jahr belastet.
Diesen Betrag sind wir nicht in der Lage zu erwirtschaften.
In Ihrem Grußwort zu unserer Festschrift anlässlich des 150 jährigen Jubiläums erwähnten Sie, dass der Bonner Turnverein den Sport in Bonn entscheidend mitgeprägt hat und wünschen, dass er auch in Zukunft den Sport und die Sportveranstaltungen in Bonn mitgestalten wird.
Wenn die Hallengebühr tatsächlich eingeführt wird, bedeutet das für unseren Verein in spätestens drei Jahren den finanziellen Ruin und das Ende des Sportbetriebes. Wir bitten Sie daher eindringlich, die Konsequenzen für den Bonner Turnverein 1860 e.V. und die Auswirkungen auf die Kinder- und Jugendarbeit und den sozialen Bereich, bei Ihren Entscheidungen mit zu berücksichtigen.

Mit freundlichen Grüßen

Harry Klein
(Mitglied des Vorstandes)

+28

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.