Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Archiviert
Autor Klaus Frank am 12. Januar 2010
5062 Leser · 51 Stimmen (-20 / +31)

Bildung und Kultur

Haben Tiere Rechte?

Sehr geehrter Herr Nimptsch,

so viele Dinge die ich gerne Fragen und zu Besprechen wissen möchte. Doch mein Thema ist jetzt nicht die Problemverschiebung und Drogenpollitik Betreffs des *Bonner Loches* hier : Bahnhofsvorplatz genannt.
Auch nicht die Kennedybrücke als ewige Baustelle, welche einen echt nervt. Geschweige denn den gestoppten Moscheebau in Tannenbusch.

Für die überteuerte Mietpreise können Sie ja nichts. Schade nur das es für Jugendliche keine Möglichkeiten gibt Konzerte zu geben oder Preisgünstig zu Proben. Mit Musik kennt sich die statt Bonn ja aus - vor allem die BpjM welches das letzte Rammstein Album indizierte.

Der Grund meines Schreibens ist folgender:
Die Bonner Pelzläden und der alljährliche Bonner Weihnachtszirkus in welchem die Tiere weder Artgerecht gehalten werden (wenn es sowas gibt) noch jemals die Möglichkeiten auf Freiheit haben.
Gefangen weil sie anders sind.
Die Frage ist, egal ob Tiere denken können - wichtig ist ob sie leiden können. Dies tun sie eindeutig!
Gegen Käfige und Knäste.

Herr Nimptsch: Stoppen sie den Spezieismus?

Hochachtnungsvoll:

K.Frank

+11

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.