Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Beantwortet
Autor Kurt Fichtner am 28. Juli 2014
4658 Leser · 13 Stimmen (-1 / +12)

Mobilität und Verkehr

falschparker Paradies Bad Godesberg

Sehr geehrter Herr Nimptsch
ich würde ihnen gerne eine Frage stellen.
eigentlich müsste Bad Godesberg den Beinahmen "Falschparker Paradies" bekommen.
in der Dietrichstr. ist Zonenpark gebiet, da hält sich kein Mensch dran, wenn ich mit dem Anhänger auf mein Grundstück will muss ich vorher beten dass niemand meine Einfahrt so beengt dass ich den Hänger mit der Hand reinschieben muss.
Einmal hat mein behinderter Sohn mit dem Waveboard fahrend einen Falschparker zu spät gesehen und sich dabei den Fuß massiv aufgeschnitten. Mit dem Resultat, er wurde zu den Schmerzen noch mit 35€ Strafe bedacht.
In Köln steht ein Falschparker 5 Minuten, dann ist er unwiederbringlich Notiert und bekommt eine Strafe,
1. Frage: Wieso ist es in Bad Godesberg nicht möglich? Bei der Fülle von Falschparkern würden die Verkehrswächter von alleine Finanzieren.
2. Frage besteht für die Godesberger Fußgänger die Möglichkeit die Gehwege gefahrlost zu begehen?
Danke
Kurt Fichtner
Vielfahrer mit 60.000 Kilometer im Jahr und einem einzigen Knöllchen wegen Falschparken was zurückgezogen wurde wegen Notdienst Einsatz

+11

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Jürgen Nimptsch am 11. September 2014
Jürgen Nimptsch

Sehr geehrter Herr Fichtner,

vielen Dank für Ihre Zuschrift, mit der Sie auf die Parksituation in Bad Godesberg hinweisen.

In Ihrer ersten Frage sprechen Sie die Kontrollen der Verkehrsaufseherinnen und Verkehrsaufseher an. Es ist leider nicht immer möglich, bei der Vielzahl von verbotswidrig abgestellten Fahrzeugen im gesamten Stadtgebiet all diese zu verwarnen und erst Recht nicht binnen einer so kurzen Zeit, wie das von Ihnen gewünscht wird.

Nichtsdestotrotz kann ich Ihnen versichern, dass ich die von Ihnen geschilderte Problematik sehr ernst nehme. Daher finden auch in Bad Godesberg regelmäßige Verkehrskontrollen zu unterschiedlichen Zeiten statt. Ich bitte um Verständnis, dass dies nur im Rahmen der personellen Möglichkeiten geschehen kann.

Es gibt im Bonner Stadtgebiet viele verschiedene regelmäßige Kontrollpunkte mit unterschiedlichen Prioritäten. Am wichtigsten sind hierbei Feuerwehrzufahrten und Rettungswege. Außerdem genießen ebenfalls Behindertenparkplätze und Fußgängerzonen eine hohe Priorität und werden daher häufig kontrolliert.

Auch verbotswidrig abgestellte Fahrzeuge auf Gehwegen, die Sie in Ihrer zweiten Frage thematisieren, werden regelmäßig kontrolliert und Fahrzeugführer verwarnt, insbesondere wenn Fahrzeuge so abgestellt werden, dass dadurch Fußgänger mit Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer behindert werden.

Daneben werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch bei akuten Beschwerden tätig, beispielsweise wegen einer zugeparkten Ausfahrt, aus der ein Hausbewohner dringend herausfahren muss. In solchen Fällen kann ein falsch abgestelltes Fahrzeug sogar abgeschleppt werden.

In diesem Zusammenhang möchte ich Ihnen noch die telefonische Erreichbarkeit der Leitstelle des Stadtordnungsdienstes mitteilen, die Sie im Bedarfsfalle werktags von 7 bis 01 Uhr und sonn- und feiertags von 10 bis 01 Uhr unter der Rufnummer 0228/ 77 3333 erreichen können. Von dort aus können dann unmittelbare Kontrollen veranlasst werden.

Ich hoffe, dass ich mit meinen Ausführungen dazu beitragen konnte, Ihnen die Bemühungen der Verwaltung deutlich zu machen, die Sicherheit und Ordnung im Straßenverkehr aufrechtzuerhalten, insbesondere auch in Bad Godesberg.

Mit freundlichen Grüßen