Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Archiviert
Autor Guntram Fischer am 16. Juli 2013
2760 Leser · 45 Stimmen (-3 / +42)

Bildung und Kultur

Entgeldreglung

ich weiß das die Oper sparen muß und dazu noch mehr Geld einnehmen muß, doch bei der Entgeldoednung sollten sie nochmal über einige neuen Reglungen nachdenken:

Kinder und Studentenermäßigung nur noch mit Young and more Card:
Eigendlich sollten ja gerade junge Zuschauer gewonnen werden, diese werden aber nur abgeschreckt und zusätzlich zur Kasse gebeten. Der Verwaltungsaufwand und die Schwirigkeiten bei der Ticketbuchung kostet bestimmt mehr. Und wenn man eine ermäßigte Karten nur noch an der Theaterkasse und nicht mehr bei anderen Vorverkaufstellen erwerben kann, ist das ärgerlich und für die anderen Konzertkassen ein finanzieller Verlust. Gleichfalls ist es so ummöglich in Köln Tickets zum Studentenpreis zu erwerben.
Ebenso ist es nicht mehr möglich die Karten nach überweisung des Geldes zugesendet zu bekommen, da man ja die Karte vorzeigen muß.

Ebenfalls ärgerlich ist das es bei Wohlabos für Behinderte keinen finanzellen Vorteil mehr gibt. Dies wird einem aber im Prospekt vorgegaukelt. Da steht Aborabatt 40% Schwerbehinderte 50%. Bei genauem Hinsehen fällt einem dann auf das die Ermäßigung nicht auf den Abopreis berechnet sind sondern aud den regulären Kartenpreis. Somit ist ein Abo rechnerisch unrentabel und es bleibt noch das schlechte Gefühl das einem etwas als rabattiert verkauft wird, was eigendlich der normale Preis ist.

Ich glaube nicht das man so neuen Kunden gewinnt und Stammkunden behält, selbst wenn einem klar ist das in der Kultur mehr Geld eingenommen werden muß.

Werden Sie die Entgeldreglung so beibehalten oder sind Änderungen in Sicht?

Ich werde mich in der kommenden Spielzeit wohl mehr nach Köln orientieren, denn dort bekomme ich zum Abopreis noch einen Schwerbehindertenrabatt und die Fahrkarte nach Köln.

Mir freundlichen Grüssen

Guntram Fischer

+39

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.