Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Archiviert
Autor Kai Zielke am 07. Januar 2010
8575 Leser · 40 Stimmen (-14 / +26)

Mobilität und Verkehr

Ennertaufstieg / Südtangente

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Nimptsch,

in Ihrem 100 Tage Programm erwähnen Sie Ihren Willen zum erneuten Beschluss der Abkehr von den Planungen des Autobahnbaus (Ennertaufstieg und Südtangente).

Sie erwähnen dort auch die möglichst kurzfristige freigabe der bislang gesperrten Gründstücke, die bislang für einen möglichen Ausbau dieser Autobahnstücke freigehalten worden sind.

Dazu meine Frage:

Ist es richtig, diese Grundstücke wirklich freizugeben und so eine mögliche spätere Entscheidung für einen Autobahnausbau, zu verhindern oder diesen dann durch teurere Baukosten wegen Neuplanungen oder Grundstückerwerbungen / Tunnellösungen zu erschweren?

Es ist zwar nachvollziehbar das Bonn es sich zum derzeitigen Zeitpunkt nicht leisten kann diese Autobahnprojekte in Angriff zu nehmen, doch sollten diese nicht heute verhindert werden durch eine Freigabe bislang freigehaltener Gründstücke.

Gerade wenn die Nordbrücke demnächst saniert werden wird, wird der Verkehr duch die Bonner Innenstadt expliziet zunehmen und dann werden die Forderungen nach einer Verkehrsentlastung steigen und vielleicht den Gedanken an die Südtangente von der A 565 zur A 59 wieder aufleben lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Zielke, Kai

+12

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.