Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Beantwortet
Autor J. Schwartz-Freiberg am 14. Januar 2011
6142 Leser · 50 Stimmen (-2 / +48)

Mobilität und Verkehr

Einleitung von verkehrstechnischen Maßnahmen zur Gefahrenprävention Weißstrasse - Bonn-Duisdorf

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
anbei sende ich Ihnen einen Ausschnitt aus dem Antrag zur Gefahrenprävention Weißstrasse in Bonn-Duisdorf, welchen die Anwohner erarbeitet haben....

....im Rahmen der bautechnischen Veränderungen in der Weißstrasse in Bonn Duisdorf haben sich für die Anwohner und vor allem für die hinzugezogenen und schon länger ansässigen Kinder die Gefahrensituationen und verkehrsbedingten Risiken stark erhöht.
Im Raum Weißstrasse 14 – 24 sind 5 neue Wohnhäusern sowie 7 Carports entstanden. Damit hat sich sowohl die Park- wie auch die allgemeine Verkehrssituation stark negativ verändert. Da es hier weder ausgewiesene Parkflächen noch Vorgaben für das allgemeine Parkverhalten gibt, entstehen täglich große Gefahrensituationen vor allem für die Kinder. Die Straße ist nur mit einem Fußweg ausgestattet. Die Anwohner der Straßenseite ohne Fußweg treten teilweise direkt aus dem Haus auf die Strasse. Dies sehen wir als sehr große Gefahrenquelle für die dort wohnenden Kinder an, welche zum großen Teil noch unter 7 Jahre sind.....

den gesamten Wortlaut mit Unterschriftenliste finden Sie hier

-> http://white-road-bonn.blogspot.com/p/antrag.html

Wir würden uns freuen, wenn dieses Thema in Ihren Fokus rückt und wir mit Ihrer Unterstützung bei der Beseitigung der Gefahrensituationen rechnen können.

Mit freundlichen Grüßen

Jens Schwartz-Freiberg

+46

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Jürgen Nimptsch am 11. April 2011
Jürgen Nimptsch

Sehr geehrter Herr Schwartz-Freiberg,

vielen Dank für Ihren Beitrag, in dem Sie mir Ihre Sicht der Verkehrssituation in der Weißstraße im Bereich zwischen den Häusern Nummer 14 bis 24 schildern.

Aufgrund Ihrer Hinweise haben Mitarbeiter der Straßenverkehrsbehörde vor Ort geprüft, ob und inwieweit StVO-konforme Maßnahmen möglich sind. Wie ich weiß, wurde die Thematik auch bereits mit Ihnen persönlich bei einer Ortsbegehung erörtert. Zurzeit stehen Sie in Kontakt mit dem Straßenverkehrsamt, um das weitere Procedere mit dem zuständigen Mitarbeiter abzuklären.

Ich bin davon überzeugt, dass sich Ihr Anliegen, soweit es im Rahmen der Straßenverkehrsordnung umgesetzt werden kann, auf einem guten Weg befindet. Über die weitere Bearbeitung Ihres Anliegens werde ich seitens des Straßenverkehrsamtes auf dem Laufenden gehalten.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Nimptsch