Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Archiviert
Autor Alfons Seyock am 24. April 2012
3629 Leser · 45 Stimmen (-5 / +40)

Politik und Verwaltung

Bürgerfreundlichkeit

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
lieber Genosse,

zum Thema Bürgerfreundlichkeit ist mir kürzlich folgende Idee gekommen:
Briefe an die Stadtverwaltung, die nicht mittels E-Mail/ Internet verschickt werden können, oder es nicht gewollt ist: Ist es möglich, an exponierten Stellen in der Stadt, z.B. in Kooperation mit Stadtsparkasse und Stadtwerken und an ausgewählten Schulen, einen Briefkasten für Bürgerpost an die Stadtverwaltung aufzustellen. Von den o.g. Stellen könnnen diese Briefe dann mittels "Dienstpost" ggfls. tgl. an die zentrale Poststelle der Stadtverwaltung gesandt werden.

Diese wäre für die Stadt, wenn, dann nur wenig Aufwand und für uns Bürger käme das Bild des bürgerfreundlichen Bonn mit Serviceverwaltung ein wenig näher.

Viele Grüße
Alfons Seyock
(Rentenberater)

+35

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.