Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Archiviert
Autor B. Handstein am 13. April 2012
3529 Leser · 38 Stimmen (-0 / +38)

Bildung und Kultur

Bekleben von öffentlichen Einrichtungen

Sehr geehrter Herr Nimptsch,

ich komme nicht mit einem Vorschlag, wie Gelder eingespart werden können, sondern wie die Stadt Geld verdienen kann.

Das bekleben öfentlicher Einrichtungen ist laut Veröffentlichung der Stadt im Generalanzeiger verboten und wird mit Geldstrafen belegt.

Umso mehr ist es verwunderlich, daß die Laternen der Poppelsdorfer Allee immer wieder mit Plakaten beklebt werden und das Ordnungsamt nicht tätig wird. Bei Anrufen dort wurde ich mit dem Vermerk abgewiesen, daß die Anlieger gegen die Plakatierungen keine Einwände hätten.
Dem widerspreche ich energisch.

Bei der heutigen Plakatierung der Laternen und Bänke mit Plakaten "Tanz in den Mai" könnte die Stadt hunderte von Euro kassieren.

Freundlichen Gruß,
Brunhild Handstein.

+38

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.