Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Archiviert
Autor Morten Hohnschild am 21. April 2010
5108 Leser · 52 Stimmen (-10 / +42)

Bildung und Kultur

Beendigung des Projektes Festspielhaus

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

fassungslos habe ich Ihre heutige Entscheidung, das Festspielhaus-Projekt zu beenden, wahrgenommen. Ich bin der festen Überzeugung, dass der Zusatz "vorerst" noch genommen wurde, um sagen zu können, die Idee lebt weiter. Die Streichung dieses Zusatzes wird vermutlich in einiger Zeit lautlos erfolgen. Da ich immer gehofft habe, dass diese phantastische Idee in und für Bonn umgesetzt wird, bitte ich Sie, mir die folgenden Fragen zu beantworten:
1. Woher soll das Geld genommen werden, die marode Beethovenhalle zu sanieren, um technisch, akustisch aber auch optisch gute Ergebnisse zu erzielen.
2. Wurde mit dem potentiellen Spender für Bonn über eine Einbringung des offerierten Geldes in die Festspielhausstiftung gesprochen?
3. Wie ist zu diesem Themenkomplex generell der Sachstand? Wird dieses Geld auch außerhalb von Bonn investiert, weil die Stadt das Geld ablehnt, wie den ersten Äußerungen von Stadtvertretern zu entnehmen war?
4. Was bedeutet "Einbeziehung der Region"? Heißt dies, dass ich nach Köln oder Düsseldorf fahren muss, um Konzerte hören zu können?
5. Haben Sie in Ihren Gesprächen eine Hinweis darauf erhalten, dass irgendein Unternehmen nochmals bereit wäre, auch gegen den Widerstand der eigenen Belegschaft, zu einem späteren Zeitpunkt dieses Geld bereit zu stellen?
6. Sind die Entwürfe bereits angekauft oder gibt es dann ein erneutes Ausschreibungsverfahren?

Mit freundlichen Grüßen
Morten Hohnschild

+32

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.