Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Beantwortet
Autor Sandra Kahla am 02. September 2014
8454 Leser · 11 Stimmen (-1 / +10)

Mobilität und Verkehr

Arme Schulkinder, die auf den Bus angewiesen sind.

Sehr geehrter Herr Nimptsch,

ich würde Ihnen gern eine Frage stellen.

Es geht um Schulkinder, die täglich mit dem Bus zur Schule fahren. Mein Sohn gehört seit Anfang des neuen Schuljahres dazu und fährt jeden Tag mit der 630 vom Brüser Berg nach Tannenbusch.Und da ist er, denke ich, nicht der einzige. Morgens ist das auch alles gar kein Problem.

Doch mittags/nachmittags sieht das ganz anders aus. Leider musste er jetzt schon an mehreren Tagen mindestens 2 Busse an sich vorbei fahren lassen, da die Busse voll waren. Einstieghaltestelle ist die Schlesienstr. in Tannenbusch.

Alle Kinder haben einen langen Schultag hinter sich und möchten gern nach hause. Und gerade jetzt, wo die dunkle und irgendwann auch kalte Jahreszeit beginnt, wäre es doch schön, wenn die Kinder zeitnah nach Hause fahren könnten.
Ist es möglich da Abhilfe zu leisten mit Extrabussen oder vielleicht größeren Bussen? Ich spreche da bestimmt auch im Namen von anderen Eltern.

Vielen Dank

+9

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Jürgen Nimptsch am 29. Oktober 2014
Jürgen Nimptsch

Sehr geehrte Frau Kahla,

vielen Dank für Ihre Email, in der Sie mir den Hinweis geben, dass Ihr Sohn manchmal nachmittags auf seiner Fahrt mit der Linie 630 von der Schlesienstraße zum Brüser Berg wegen eines hohen Fahrgastaufkommens nicht einsteigen kann und mit nachfolgenden Bussen fahren muss.

Gerade an Schulen mit hoher Schüleranzahl wollen jeweils zum Ende des Schulunterrichts viele Schüler auf einmal in die Busse einsteigen - manchmal mehr, als Platzkapazität vorhanden ist. Die Situation verschärft sich noch, wenn an besonderen Tagen mehr Klassen als üblich zur gleichen Zeit den Unterricht beenden. Es kann also auch durchaus vorkommen, dass Fahrgäste weitere Busse abwarten und alternative Fahrtmöglichkeiten nutzen müssen. Es darf dabei natürlich keine unzumutbare Wartezeit entstehen.

Auf der Linie 630 können wegen Engpässen im Streckenverlauf keine Gelenkbusse eingesetzt werden. Diese Linie wurde wegen der benötigten Platzsituation bereits in den letzten Jahren deutlich verstärkt und die SWB Bus und Bahn fährt den gesamten Nachmittag an Schultagen nicht mehr im 30 Minuten-Takt, sondern im 15 Minuten-Takt. Außerdem sind zusätzliche Ergänzungswagen im Einsatz, die Ihr Sohn bis Dransdorf oder Duisdorf Bahnhof nutzen könnte. Meist verzeichnen wir in den Bussen nur für relativ kurze Streckenabschnitte hohes Fahrgastaufkommen, weil viele Schüler dann wieder aussteigen.

Die Busfahrer melden der SWB-Betriebsleitstelle, wenn ihr Bus so stark besetzt ist, dass er keine weiteren Fahrgäste mehr aufnehmen kann. Diese Besetztmeldungen werden ausgewertet. Kommt es zu einer Häufung solcher Besetztmeldungen oder ergeben die Kundeneingaben entsprechende Hinweise, führen die SWB Bus und Bahn Fahrgastzählungen durch und prüfen die Fahrgastzahlen in einem bestimmten Zeitabschnitt.

Ihr Schreiben wird daher auch zum Anlass genommen, nach den Herbstferien an mehreren Tagen nachmittags dort eine Zählung durchzuführen. Sollte sich dabei herausstellen, dass eine Erweiterung des Angebotes notwendig ist, wird die Planung bei dem nächsten Fahrplanwechsel noch einmal neu überdacht.

Vielleicht ist es aber auch sinnvoll, alternative Fahrtmöglichkeiten in Erwägung zu ziehen. Eine Fahrt zum Bonner Hauptbahnhof und von dort mit den Bussen 608 oder 609 zum Brüser Berg dauert nicht wesentlich länger als mit der Linie 630, die ja einen sehr langen Linienweg fährt.

Welche Buslinien von welchen Haltestellen aus fahren und welche Ergänzungsfahrten jeweils angeboten werden, entnehmen Sie bitte dem "Schulverkehr" auf den Internetseiten der SWB Bus und Bahn:
http://www.swb-busundbahn.de/nc/bus-und-bahn/fahrplaene/s...

Mit freundlichen Grüßen