Liebe Nutzerinnen und Nutzer von „direktzu Jürgen Nimptsch“,

vielen Dank für die rege Beteiligung auf diesem Portal in den vergangenen Jahren. Die Stadt Bonn wird in Kürze eine eigene Bürgerbeteiligungsplattform einrichten, auf der Sie dann eine vergleichbare Möglichkeit haben werden, Fragen an den Oberbürgermeister zu richten. Das Portal „direktzu Jürgen Nimptsch“ wurde Anfang November 2014 geschlossen. Ich freue mich ab dem 07. Januar 2015 auf Ihren Besuch bei „Frag den OB“ unter www.bonn.de.

Herzliche Grüße

Jürgen Nimptsch

Auswahl der Redaktion
Autor Gerd Engels am 07. Juli 2010
6343 Leser · 4 Stimmen (-2 / +2)

Sonstige

Katrastrophe in Mehlem

S.g.H. Nimptsch.
Die Naturkatastrophe in Bonn - Mehlem hat mich sehr betroffen.

100te von Familien haben ihr Hab und Gut verloren.
Viele Selbstständige stehen vor dem Ruin.

Meine Frage an sie: Wie hilft die Stadt Bonn bzw. wohin können sich die Betroffenen wenden für eine unbürokratische finanzielle Hilfe?

M.f.G.
Gerd Engels

0

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von der direktzu-Redaktion am 09. Juli 2010
direktzu-Redaktion

Sehr geehrter Herr Engels,

für Hilfen bei der Schlammbeseitigung und Entsorgung können Sie sich an die Hotline des Amtes für Stadtreinigung und Abfallwirtschaft unter 0228 775577 wenden.

In allen anderen Fragestellungen stellt das Bürgerbüro des Oberbürgermeisters Kontakt zu kompetenten Ansprechpartner her. Sie erreichen das Bürgerbüro des Oberbürgermeisters unter:
Vorstandsreferat Grundsatzangelegenheiten der Bundesstadt Bonn
Rathausgasse 5-7
53111 Bonn
Telefon: 02 28 77 20 20
Telefax: 02 28 77 22 54
E-Mail: buergerbuero@bonn.de

Wir bitten die Nutzer um Verständnis dafür, dass aufgrund der Überflutung in Mehlem verursachten dringlichen Situation für die Betroffenen das übliche Abstimmungsverfahren nicht abgewartet werden kann und der Beitrag daher aus der Bewertung herausgenommen wird.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Redaktions-Team von direktzu.de